Fight Bright

Die Vorstellung Fight Bright setzt sich für echte Wahrnehmung und Anerkennung ein; ihre Schärfe benutzt sie zur Verteidigung, niemals zum Angriff; ihr Risiko zur Selbstverwirklichung. Sie schafft eine mächtige Kraft, die zum Ausgang der Konflikte führt, Mitgefühl sucht und den Dialog stärkt. Die Verflechtung von Choreografie, Bühnenbild und Autorenmusik bietet eine anspruchsvolle ästhetische Erfahrung, die die Grenzen des Materiellen überschreitet und das Feld der Energie, Gedanken und Ideen beleuchtet.

Milan Tomášik rundet mit der Vorstellung Fight Bright die choreografische Trilogie der Gruppenperformances (2014-18) ab. Er geht darin weiter und baut Bewegungsprinzipe auf, die in Zusammenarbeit mit den Tänzern in den beiden vorherigen Gruppenvorstellungen entwickelt worden sind: Jagdsaison (2014) und Silver Blue (2015).


  • Idee und Choreografie: Milan Tomášik
  • Assistentin des Choreografen: Ĺ pela Vodeb
  • Macher und Tänzer: Diego Alvarez SanĂłu, Alessandro Sollima, Tina Valentan, Ĺ pela Vodeb und Milan Tomášik
  • Musik: Simon ThierrĂ©e
  • Licht: Janko ÄŚief in AljaĹľ Zaletel
  • BĂĽhnenbild und KostĂĽme: Jasna Vastl
  • Produktion: KUD Cortesia
  • Produktionsmanager: Nina Fajdiga, Milan Tomášik und KatarĂ­na Zjavková
  • Foto und Video: Stanislav Dobák
  • Koproduktion: Cankarjev dom Ljubljana, Plesni teater Ljubljana, Stara mestna elektrarna – Elektro Ljubljana (SLO), Mediteranski plesni center SvetvinÄŤenat (HR), Stanica Ĺ˝ilina-ZárieÄŤie (SK) und Scenario Pubblico – Centro nazionale di produzione della danza (IT)
  • Das Projekt wurde unterstĂĽtzt von: Stadtgemeinde Ljubljana, Kulturministerium, slowakische Stiftung fĂĽr Kunst und Alpeks
  • Danke: Charlie Brittain, Ă–ffentlicher Fonds RS fĂĽr kulturelle Aktivitäten

Ort

Sponsor

Accessibility(CTRL+F2)
color contrast
text size
highlighting content
zoom in