Magnifico

Wir empfehlen

Cowboy. Chansonnier. Ein Synonym für Balkan-Disco-Schlager. Unstrittig die beste Wahl für den Vorabend des Feiertags!

Mit seinen ersten Alben Od srca od srca (1993), Gdo je čefur (1996) und Sexy Boy (1999) hat sich Magnifico als unorthodoxer vielseitiger Komponist und Musiker im ehemaligen Jugoslawien etabliert. Er ist ein Musiker, dessen Musik eine Welt ohne Grenzen zeichnet und der dem Publikum bei seinen Live-Auftritten ein einzigartiges Erlebnis bietet.

Magnifico wird von der die ehemaligen jugoslawischen Schlager-Szene inspiriert, seine Musik ist eine einzigartige Mischung aus Latin, Reggae, Surf und Balkan-Elementen.

Sein provokativer Ansatz erreichte 2002 auch das Europäische Parlament, als er als Autor des von der Gruppe Sestre gespielten Lieds Samo ljubezen die nationalen Wahlen für den Eurovision Song Contest gewann. Es war ein beispielloser Schock, als das Trio der Transvestiten mit dem Lied sowohl das inländische als auch das ausländische Publikum aufpeitschte.

2004 veröffentlichte Sony Music Entertainment das vierte Studioalbum von Magnifico Export/Import, darunter die Hits Hir ai kam, Hir ai go und Giv Mi Mani. Das abwechslungsreiche Album mit gekonnt verflochtenen Balkan-Rhythmen wurde von Radiosendern und Diskotheken auf der ganzen Welt hervorragend angenommen.

Sein fünftes Studioalbum Magnification wurde 2010 vom Berliner Verleger Piranha Musik auf dem Weltmarkt veröffentlicht. Im September 2016 veröffentlichte Magnifico sein letztes Studioalbum für den internationalen Markt, Charlatan de Balkan.

Magnifico zeigte sein breites Talent auch in einigen Spielfilmen in Slowenien: Stereotip (1997), Pornofilm (2000), Poker (2001) und Kajmak in marmelada (2003).

Bei der Suche nach neuen kreativen Wegen, durch die er sich selbst reflektieren kann, beteiligte er sich auch an der Erstellung von Filmmusik für Stereotip, Prepisani (2010), Montevideo, bog te video (2010) und Montevideo, vidimo se (2014). In Bezug auf die traditionelle Art der Aufnahme von Filmmusik arbeitete er für Montevideo, bog te video mit dem serbischen Orchester Stanislav Binički zusammen. Für die spätere Filmversion von 2014 wurde dies noch mit der Zusammenarbeit mit der spanischen Sängerin Luz Casal weiter ausgebaut. Im vergangenen Jahr schuf er auch Musik für die serbische Serie Sence nad Balkanom, in der Magnifico sich erneut um die Hymne kümmerte, diesmal mit der Komposition Divna.

Obwohl Magnifico eine 30-jährige Karriere hinter sich hat, wird sein Tempo nicht langsamer. Im Dezember 2017 verkaufte er erstmals Arena Stožice aus und veröffentlichte bei diesem Konzert ein Album mit 24 sorgfältig ausgewählten Liedern, die unter dem Titel Komplet II vereinigt wurden.


Robert Pešut - Magnifico, Gitarre und Lead-Gesang
Aleksander Pešut - Schatz!, Schlagzeug und Background-Gesang
Jan Gregorka, Bassgitarre
Jan Jarni, Solo-Gitarre & Background-Gesang
Matija Krečič, Geige & Background-Gesang
Matej Kužel, Saxofon & Background-Gesang
Luka Ipavec, Trompete & Background-Gesang
Vid Ušeničnik, Schlaginstrumente
Saša Zamernik - Cici, Stimme
Tjaša Hrovat - Mici, Stimme

Ort

Sponsor